home :: impressum


Veröffentlichungen über diesen Studiengang

- Silvia Staub-Bernasconi (2004): "Menschenrechtsbildung in der Sozialen Arbeit. Ein Master of Social Work als Beitrag zur Thematisierung von Sozialrechten", in: Claudia Mahler / Anja Mihr (Hg.) : Menschenrechtsbildung. Bilanz und Perspektiven, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 233-244.

- Silvia Staub-Bernasconi (2008): "Soziale Arbeit und Menschenrechte - oder was haben Menschenrechte in der Sozialen Arbeit zu suchen?", in: Widersprüche, H. 107: S. 9-32. -
siehe auch: "Soziale Arbeit und Menschenrechte", Schwerpunktheft der Zeitschrift "Widersprüche" im März 2008

- Silvia Staub-Bernasconi (2007): "Vom beruflichen Doppel- zum professionellen Trippelmandat. Wissenschaft und Menschenrechte als Begründungsbasis der Profession Sozialer Arbeit", in: Sozialarbeit in Österreich (SIÖ), H. 2: S8-17 (auch als Manuskript erhältlich).

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Selbstbild der Sozialen Arbeit und skizziert den Unterschied zwischen einem sozialen Beruf und einer Profession. Als die zwei zentralen Dimensionen eines professionellen Mandats der Sozialen Arbeit werden die Wissenschafts- und Menschenrechtsorientierung benannt und nachfolgend begründet.

- Marianne Meinhold (2006): "Auf dem Weg zum postgradualen Studiengang „Master of Social Work – Soziale Arbeit als Menschrechtsprofession“, in: Beat Schmocker (Hrsg.) : Liebe, Macht und Erkenntnis. Silvia Staub-Bernasconi und das Spannungsfeld Soziale Arbeit, Lambertus-Verlag, S. 110-119.

 - Christian Spatscheck (2008): "Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession", in: Sozial extra, H. 5/6: S. 6-9.

zurück